Jahresprogramm 2022

Soweit nicht anders angegeben, finden die Konzerte in der Christuskirche Bremerhaven (Schillerstraße 1) statt.

Januar

Sonntag, den 23. Januar, 18.00 Uhr
Dionysiuskirche Bremerhaven-Lehe, Lange Straße

TAGE ALTER MUSIK
I. Konzert: Kammermusik mit dem Ensemble ›La Bergamasca‹
von Buxtehude bis Bach

Barockviolinen: Martin Jopp
Viola da gamba: Claas Harders
Cembalo: Eva Schad

Mehr über das Ensemble

Februar

Sonntag, den 20. Februar, 18.00 Uhr

TAGE ALTER MUSIK
II. Konzert: Musik für zwei Cembali
mit Nadine Remmert und Eva Schad

März

Sonntag, den 6. März, 18.00 Uhr

TAGE ALTER MUSIK
III. Konzert: Die leisen Töne der Musik – ein Abend für Tenor und Clavichord
Geistliche Lieder von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert u. a.

Tenor: Jan Kobow
Clavichord: Jan Weinhold

Sonntag, den 13. März, 16.00 Uhr

Chorkonzert mit der Kinder- und Jugend­kantorei Bremerhaven
Chorlieder, Popsongs und Motetten aus allen Zeiten in allen Stilen

Leitung: Eva Schad

Sonntag, den 27. März 2022, 17.00 Uhr

Johann Sebastian Bach: Matthäuspassion

Sopran: Prof. Tanya Aspelmeier
Alt: Marlene Lichtenberg
Tenor / Evangelist: Manuel König
Bass: Sebastian Noack
Jesus: Ralf Grobe

Vokalsolisten der Evangelischen Stadtkantorei Bremerhaven
​und des Bremerhavener Kammerchores
Bremer Barockorchester
Leitung: Eva Schad

Eintritt: € 24,– (22,–), 20,– (18,–), 10,– (8,–), 5,– (sichtbeh.)

Vorverkauf

Über das Konzert

Mehr über das Bremer Barockorchester

Ursula-Wulfes.png  Waldemar-Koch.png

April

Karfreitag, den 15. April, 17.00 Uhr

Johann Theile: Matthäuspassion
im Rahmen eines Passions­gottesdienstes

Tenor: Jan Hübner
Bass: Max Börner
Violinen: Tina und Dieter Thienhaus
Gamben: Susanne Horn und Katja Kuzminykh
Bremerhavener Kammerchor
Leitung: Eva Schad 

Karsamstag, den 16. April, ab 21.00 Uhr

DIE OSTERNACHT IN DER CHRISTUSKIRCHE
Orgelmusik zur Passion mit Organisten aus Bremerhaven

21.00 Uhr:  Orgelmusik zur Passion
21.45 Uhr:  einfaches Abendessen in der Kirche
22.30 Uhr:  Orgelmusik zur Passion
23.15 Uhr:  Osterfeuer und Entzünden der Osterkerze
23.30 Uhr:  Festlicher Ostergottesdienst mit Pastor Christian Schefe

Orgel: Eva Schad, Volker Nagel-Geißler, Friederike Julius, Britta Böcker, Roger Matscheizik u. a.

Ostersonntag, den 17. April, 10.00 Uhr

Musikalischer Festgottesdienst zu Ostern

Ostermontag, den 18. April, 11.00 Uhr

Musikalischer Familien­gottesdienst zu Ostern
mit den Kinder- und Jugendchören der Christuskirche

Diakon Michael Theiler & Kantorin Eva Schad

Sonntag, den 24. April, 19.00 Uhr

TAGE ALTER MUSIK
IV. Konzert: Barocke Bläser­fanfaren mit dem Posaunenquartett ›Opus 4‹ (Leipzig)
Werke von Monteverdi, Gabrieli, Schütz, J. S. Bach u. a.

Barockposaunen: Jörg Richter, Dirk Lehmann, Wolfram Kuhnt, Hans-Martin Schlegel
Orgel: Eva Schad

Mai

Sonntag, den 1. Mai, 18.00 Uhr

Konzert mit dem Bremerhavener Kammerorchester

Werke von J.N. Hummel (Doppelkonzert für Violine und Klavier)
Max Bruch (Doppelkonzert für Violine und Viola),
Frank Bridge und Fabio Marks (Uraufführung)

Violine: Vasilij Rusnak
Viola: Anton Rusnak
Klavier: Adrian Rusnak
Leitung: Eva Schad

Samstag, den 14. Mai, ab 16.00 Uhr jeweils zur vollen Stunde

5. LANGE NACHT DER CHÖRE
Kinderchöre, Chöre und Bläser­chöre des Kirchen­kreises
musizieren im stündlichen Wechsel ein buntes Programm

Eintritt frei!

Die Bremerhavener Kinderchöre, Chöre und Bläser­chöre laden herzlich ein zur vierten ›Langen Nacht der Chöre‹. Jeweils zur vollen Stunde erklingt 45 Minuten Chormusik. 

Sonntag, den 22. Mai, 19.00 Uhr

TAGE ALTER MUSIK
V. Konzert: ›Flow my tears‹

Das ›Froebe-Schad-Trio‹ musiziert barocke und früh­barocke Musik von Dowland, Händel und Corelli für Block­flöte, Laute, Violon­cello und Chorensemble

Blockflöte & Gesang: Eva Schad
Gesang & Violoncello: Felicitas Froebe
Laute & Barockgitarre: Folker Froebe
Eintritt frei!

Juni

Freitag, 3. Juni bis Sonntag, 5. Juni

GROßES CHOREVENT ZUM WOCHENEND
Bachkantate zum Mitsingen für Singbegeisterte und Neugierige

Mehr über die Kantate zum Mitsingen

Probentermine:
Freitag, den 3. Juni
19.30 bis 22.00 Uhr (Gemeindehaus der Christuskirche, Schillerstraße 1)
Samstag, den 4. Juni
10.00 bis 13.00 Uhr (Christuskirche)
15.00 bis 17.00 Uhr (Christuskirche)
Sonntag, den 5. Juni
10.00 Uhr: Abendmahlsgottesdienst
Anmeldung zum Mitsingen bei Eva Schad, Tel. 0471-200 290
oder im Gemeindebüro der Christuskirche, Tel. 0471-921 47 74

Sonntag, den 5. Juni, 10.00 Uhr

KANTATENGOTTESDIENST ZU TRINITATIS
Johann Sebastian Bach: Kantate ›Erschallet, ihr Lieder‹, BWV 172

Vokalsolisten 
Projektchor des Kirchenkreises
Bremerhavener Kammerorchester
Leitung: Eva Schad

Samstag, den 11. Juni, ab 17.00 Uhr

DIE ›LANGE NACHT DER KULTUR‹ IN DER CHRISTUSKIRCHE

17.00 Uhr: Chorkonzert mit den Jugendchören der Christuskirche 
In der Pause gibt es Getränke und einen kleinen Imbiss.

18.30 Uhr: ›Five Sensations‹, Musik für Bandoneon und Klavier
Bandoneon und Komposition: Judith Brandenburg
Klavier und Komposition: Volker Jaekel

Mehr über Five Sensations

In der Pause gibt es Getränke und einen kleinen Imbiss.

20.00 Uhr: Chorkonzert mit dem Bremerhavener Kammerchor

Juli

Sonntag, den 10. Juli, 16.00 Uhr 

Musical
Kinder- und Jugendchöre der Christuskirche, Instrumentalisten
Leitung & Klavier: Eva Schad

Eintritt frei!

September

Sonntag, den 4. September, 19.00 Uhr

HERBSTLICHE ORGELMUSIKEN
I. Konzert: Orgel- und Chormusik mit Eva Schad und dem Jugendchor

Der Jugendchor der Christuskirche präsentiert das Programm seiner Konzertreise nach Stockholm

Eintritt frei

Sonntag, den 18. September, 10.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Orgelexkursion per Bus ins Alte Land

10.30 Uhr:  ab Parkplatz Frühlingsstr. hinter dem Hauptbahnhof Bremerhaven
11.15 Uhr:  Orgelvorführung
13.00 Uhr:  Mittagessen 
15.00 Uhr:  Orgelvorführung
16.30 Uhr:  Orgelvorführung
17.45 Uhr:  Abfahrt nach Bremerhaven
19.00 Uhr:  Konzert in der Christuskirche Bremerhaven: (s.u.)

Auch 2022 bietet die Christus­kirchen­gemeinde wieder eine ›Orgel­reise per Bus‹ an, die von Kreiskantorin Eva Schad geleitet wird.

Anmeldung bis zum 15. September bei:
Kreiskantorin Eva Schad, Wilhelm-Brandes-Straße 2, 27570 Bremerhaven
Tel: 0471-200290, Mail: kreiskantorin@gmx.de
(Bitte unbedingt bis zum 15.9. mitteilen, wer nicht am Essen teilnehmen möchte oder vegetarisch essen möchte!)

Teilnahmegebühr inkl. Mittagessen (im Bus zu bezahlen): € 45,–
Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Busfahrt, die Orgel­vorstellungen, Mittag­essen und Kaffee­trinken sowie das Konzert in der Christuskirche.

Sonntag, den 18. September, 19.00 Uhr

HERBSTLICHE ORGELMUSIKEN
II. Konzert: Virtuose Musik für Posaune und Orgel

Posaune: Juan González Martínez
Orgel: Lea Suter (Bremen)

Oktober

Sonntag, den 2. Oktober, 18.00 Uhr

HERBSTLICHE ORGELMUSIKEN
III. Konzert: Virtuose Musik für Gitarre und Orgel
Werke von Bach, Vivaldi, Joaquín Rodrigo (Concerto de Aranjuez) u. a.

Gitarre: Oliver Fartach-Naini
Orgel: Eva Schad

November

Sonntag, den 6. November, 17.00 Uhr

CHORKONZERT MIT DER EVANGELISCHEN STADTKANTOREI BREMERHAVEN
W.A. Mozart: Requiem und Vesperae Solennes de Confessores

Sopran: Marie-Christine Haase
Alt: Verena Tönjes
Tenor: Michael Hyokun Ha
Bass: Andreas Heinemeyer
Bremer Barockorchester
Leitung: Eva Schad

Eintritt: € 24,– (22,–), 20,– (18,–), 10,– (8,–), 5,– (sichtbeh.)

Vorverkauf:
Tourist-Info Mitte und Fischereihafen
City-Hotel (Schillerstr. 1) und weitere Hotels
sowie online unter: www.kreiskantorat-bremerhaven.de/konzerte/karten

Sonntag, den 20. November, 17.00 Uhr

Konzert mit dem Bremerhavener Kammerorchester

Leitung: Eva Schad

Samstag, den 26. November, 16.00 Uhr

Adventsliedersingen im Rahmen des Gemeindetages
mit den Kinder- und Jugendchören der Christuskirche

Texte zum Advent, Motetten, geistliche Konzerte, Gospels und Weihnachtslieder

Musikalische Leitung: Eva Schad

Eintritt frei!

Dezember

Sonntag, den 4. Dezember, 18.00 Uhr

ADVENTSKONZERT MIT DEM BREMERHAVENER KAMMERCHOR
Benjamin Britten: A Ceremony of Carols
Englische Christmas carols für Chor und Orgel

Harfe: Victoria Kunze
Orgel: Karl-Heinz Voßmeier
Leitung: Eva Schad

Eintritt: € 12,– (10,–), 10,– (8,–), 8,– (5,–), 5,– (sichtbeh.)
Karten an der Abendkasse

Sonntag, den 18. Dezember, 16.00 Uhr

WEIHNACHTSKONZERT
Johann Sebastian Bach: Magnificat
W. A. Mozart: Exsultate, jubilate

Sopran: Ekaterina Korotkova
Alt/Mezzosopran: Verena Tönjes
Tenor: Jan Hübner
Bass: Max Börner

Evangelische Stadtkantorei Bremerhaven
Bremerhavener Kammerorchester
Leitung: Eva Schad

Eintritt: € 20,– (18,–), 16,– (14,–), 10,– (8,–), 5,– (sichtbeh.)

Vorverkauf: Tourist-Info Mitte und Fischereihafen, City-Hotel (Schillerstr. 1) und weitere Hotels sowie im Internet unter: www.kreiskantorat-bremerhaven.de/konzerte/karten

Mehr über das Konzert

Vorschau 2023

Sonntag, den 19. März 2023, 17.00 Uhr

PASSIONSKONZERT
Felix Mendelssohn: Christus
Fanny Mendelssohn: Oratorium nach Bildern der Bibel
W. A. Mozart: Sinfonie in g-moll

Sopran: Sibylle Fischer
Tenor: Michael Ha
Bass: Robert Tóth

Evangelische Stadtkantorei Bremerhaven
Bremerhavener Kammerorchester
Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Bremerhaven
Leitung: Eva Schad

Eintritt: € 18,– (16,–), 16,– (14,–), 10,– (8,–), 5,– (sichtbeh.)

Vorverkauf

Mehr über das Konzert

Sonntag, den 5. November 2023, 17.00 Uhr

CHORKONZERT MIT DER EVANGELISCHEN STADTKANTOREI BREMERHAVEN
Ludwig van Beethoven: Missa solemnis

Vokalsolisten
Evangelische Stadtkantorei Bremerhaven
Bremerhavener Kammerchor
Leitung: Eva Schad

Eintritt: € 24,– (22,–), 20,– (18,–), 10,– (8,–), 5,– (sichtbeh.)

Vorverkauf: Tourist-Info Mitte und Fischereihafen, City-Hotel (Schillerstr. 1) und weitere Hotels sowie im Internet unter: www.kreiskantorat-bremerhaven.de/konzerte/karten

Wie kam es zu diesem »grössten Werk, welches ich bisher geschrieben«? Der Anlass war die für März 1820 geplante Inthronisierung von Beethovens Freund und Schüler Erzherzog Rudolph von Habsburg zum Erzbischof von Ölmütz. Man darf Beethovens Wort von Anfang 1819 wohl ernst nehmen: »Der Tag, wo ein Hochamt von mir zu den Feyer­lichkeiten Ihro Kaiserliche Hoheit soll aufgeführt werden, wird für mich der schönste meines Lebens seyn, und Gott wird mich erleuchten, daß meine schwachen Kräfte zur Verherrlichung dieses Feyerlichen Tages beytragen.« Der Hinweis auf die »schwachen Kräfte« war naheliegend. Beethoven litt unter seiner Taubheit und zog sich immer weiter in sein Innen­leben zurück. Ins Tagebuch schrieb er: »Gott,Gott, mein Hort, mein Fels, du siehst mein Inneres! O höre, stets Unaussprechlicher, höre mich – deinen unglücklichen, unglücklichsten aller Sterblichen!« Er machte sich chronologisch an die Arbeit und stellte noch 1819 die ersten zwei Sätze fertig. Doch schnell wurde deutlich, dass die gesamte Messe niemals zur Inthronisierung komplett sein würde. Es dauerte gar bis 1823, bis er auch das Credo, das Sanctus/Benedictus und das abschließende Agnus Dei zu Papier gebracht hatte. Die Uraufführung der Missa solemnis fand erst 1824 in St. Petersburg statt. Und einen Monat später war Beethoven selbst bei einer Aufführung in Wien zugegen – auch wenn er davon nichts mehr hörte.

Die Missa solemnis bezeichnete Beethoven mehrfach als sein größtes Werk, welches »von Herzen« kommend die Menschen berühren und bewegen sollte. Die über­lieferten Quellen lassen erkennen, wie intensiv und lange sich Beethoven mit der Komposition beschäftigte, um dem Text einen – in seinem Sinne – adäquaten Ausdruck zu verleihen. In ihrem Umfang und musikalischen Anspruch reicht die Missa solemnis weit über das liturgisch Übliche hinaus, die Urauf­führung fand nicht ohne Grund in einem Konzert­saal statt. Der Chor übernimmt in dem Werk eine zentrale Rolle und hat dabei Partien von hohem Anspruch zu bewältigen.