Berlin 2013

Berlin 2013
Brandenburger Tor

»Zu Fuß würd’ ich gehen, nur um dich zu sehen«, sang Harald Juhnke 1992 in seiner deutschen Version des Liedes ›New York, New York‹ über Berlin. Zum Glück musste der Jugend­chor der Christus­kirche unter der Leitung von unserer Kantorin Eva Schad diesen Weg am Samstag, den 18. Mai 2013 nicht auf Schusters Rappen zurück legen, um am darauf­folgenden Pfingst­sonntag in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche einen Gottes­dienst in Anwesenheit des Bischofs mit zu gestalten und den Berlinern abends in einem einstündigen Konzert ein buntes Programm von Felix Mendelssohn Bartholdy bis Andrew Lloyd Webber zu präsentieren.

Ob es nun der Ausblick von der Turm­spitze der Gedächtnis­kirche über die Stadt war oder das geheimnisvolle blaue Licht im Inneren des Gebäudes, was uns 10 Sängerinnen inspirierte? Fakt ist, die Konzert­zuhörer am Abend waren voll des Lobes! Besuche im Theater, im Berliner Zoo, an der ehemaligen Grenz­station ›Checkpoint Charlie‹, der Berliner Mauer und dem Branden­burger Tor rundeten unser Berlin­programm ab. Nicht nur zu Fuß und per U-Bahn sondern auch zu Wasser waren wir unterwegs und konnten auf der Spree bequem die Touristen­attraktionen Berlins bewundern.

Zu guter Letzt wäre am Pfingst­montag zwar beinahe der Zug zurück nach Bremen ohne uns abgefahren, doch da es beim »beinahe« blieb, tat auch dieser Zwischen­fall dem erfolg­reichen Verlauf der Reise keinen Abbruch.

Annika Heyen

Externer Inhalt

An dieser Stelle wird Ihnen externer Inhalt angezeigt. Klicken Sie auf "Externen Inhalt anzeigen", wenn Sie damit einverstanden sind. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externen Inhalt anzeigen